Slider 04Slider 01Slider 02Slider 03

Lena und Birgit an der Garden Route

Am Freitag den 22.11. machen wir uns getrennt von einander auf den Weg zu unseren Flughäfen, in München treffen wir uns dann und fliegen gemeinsam mit der Lufthansa nach Kapstadt. Wir kommen überpünktlich an, sind schnell durch die Immigration und nach einer halben Stunde sind alle Formalitäten für den Mietwagen geregelt. In den nächsten Tagen werden wir mit einem Mittelklassewagen, einem Hyundai Accent (manual) die Garden Route bis Port Elizabeth unsicher machen.

Unser Ankunftstag beginnt direkt mit Arbeit und wir schauen uns in der Mother City die ersten Unterkünfte an, bevor wir am späten Nachmittag in der Villa Rosa einchecken. Nach einem kurzen Aufenthalt machen wir uns zu Fuß auf den Weg zur Waterfront, nach etwa einer Stunde kommen wir dort, noch pünktlich für unseren Sunset Cruise, an. Mit zwei anderen Gästen geht es mit unserem Schiff der Victoria raus aufs Meer. Trotz des schlechten Wetters tagsüber haben wir einen schönen Sonnenuntergang mit teilweise heftigem Wellengang. Etwa eine Stunde später sind wir in der Dämmerung zurück und legen wohlbehalten am Hafen an und lassen den Abend mit einem Cocktail in einer der vielen Bars an der Waterfront ausklingen.

Nach dem Frühstück werden wir um 8.30 von unserem Guide Jo Weber abgeholt und unsere Tour führt uns heute zu den touristischen Highlights in und um Kapstadt. Als erstes halten wir in Hout Bay, einem kleinen Fischerdorf, etwa eine halbe Stunde von Kapstadt entfernt, an. Hier beobachten wir die Fischer wie sie ihren Fang an Land bringen und sehen viele Robben. Wir fahren dann mit vielen kleinen Fotostopps über die schöne Küstenstraße dem Cheapmans Peak Drive weiter bis ans Kap der Guten Hoffnung. Wir entscheiden uns dagegen die Leuchttürme direkt am Kap anzusehen und wandern über den Diaz Beach hin zum berühmten Schild am Kap der guten Hoffnung. Auf dem Rückweg nach Kapstadt besuchen wir die kleinen, niedlichen Pinguine am Boulders Beach und die bunten Häuschen in Muizenberg. Die letzte Station ist das Bo Kaap mit seinen farbenfrohen Häusern.
Zurück in der Unterkunft schnappen wir unseren Autoschlüssel und fahren an den Bloubergstrand, von hier haben wir einen tollen Blick aufs Meer und die Stadt mit dem Tafelberg im Rücken. Hier genießen wir einen wunderschönen Sonnenuntergang. …weiterlesen