Slider 02Slider 01Slider 03Slider 04

Nadine in Südafrika

Nach einem entspannten Flug mit dem A380 der Lufthansa landen wir in Johannesburg. Wir sind begeistert von dem Flug, denn man hat auch in der Economy Class genug Platz. Der Flug war unglaublich ruhig und der Service sehr gut.

Nach der Ankunft in Johannesburg führt uns der erste Weg zur Mietwagenstation. Hier bekommen wir neben dem Mietwagen auch ein GPS welches schon mit allen unseren Zielen gefüttert wurde. Zum ersten Mal erobern wir Südafrika mit einem Navigationsgerät. Nach einer chaotischen Fahrt quer durch Johannesburg, erreichen wir die N3, die uns zum Royal Natal National Park, unserem ersten Etappenziel, bringen sollte. Die kerzengrade Strecke führt uns durch unterschiedliche Landschaftstypen wobei Farmland sich mit Buschland und felsigen Abschnitten abwechselt. Nach vier Stunden Fahrt erreichen wir endlich unser Ziel, ein einfache aber sehr schöne Unterkunft beim Royal Natal National Park. Kurz auspacken und duschen, dann machen wir noch eine Orientierungsfahrt durch die wunderschöne Landschaft bis es dunkel wird. Bei einer Flasche Rotwein und einem leckeren Abendessen im Restaurant unserer Unterkunft lassen wir den ersten Tag in Südafrika ausklingen.

24. September

Es ist ein kühler und leider auch bewölkter Morgen. Nach dem Frühstück in der Loge machen wir uns auf den Weg einige Unterkünfte in der Umgebung zu besichtigen. Gegen 14 Uhr, nachdem wir alle – für uns wichtigen Unterkünfte gesehen haben – fahren wir in den Royal Natal National Park. Hier stellen wir unseren Mietwagen ab, ziehen unsere Wanderschuhe an und los geht es durch die wunderschöne Landschaft der Drakensberge.Entlang eines Flusses führt uns der Weg schließlich zu Kaskaden. Von hier aus treten wir den Rückweg zum Auto und dann zur Lodge an. Hungrig und müde erreichen wir unser Quartier. An diesem Abend bekommen wir das Abendessen auf der Terrasse serviert. Voll gefuttert und sehr müde gehen wir an diesem Tag früh zu Bett. …weiterlesen