Slider 04Slider 03Slider 01Slider 02

Oliver an der Wild Coast – Pleiten, Pech und Pannen?

Es ist eine langjährige Tradition, dass wir vor der Indaba, der jährlich im Mai stattfindenden Tourismusmesse in Durban, ein Vorprogramm einlegen. Da es für uns (leider) nichts Neues mehr in Südafrika zu entdecken gibt, wiederholen wir einfach gewisse Regionen bzw. bewegen uns etwas abseits der ausgetretenen Pfade.
Dieses Jahr wollen wir von Port Elizabeth nach Durban mit dem Auto fahren, entlang der ursprünglichen Wild Coast im Eastern Cape. Hier liegen definitiv einige der schönsten und einsamsten Küstenabschnitte des Landes. Das letzte Mal war ich vor über zehn Jahren hier. Andere Regionen des Landes haben sich seitdem rasant verändert. Ich bin gespannt, wie es der Wilden Küste in der Zwischenzeit ergangen ist, die im Tourismus immer noch nicht so richtig angekommen zu sein scheint.

Tag 1

Wir landen pünktlich nach einem entspannten Nachtflug mit der British Airways in Johannesburg. Bis zum Weiterflug nach Port Elizabeth ist noch genügend Zeit, um sich etwas frisch zu machen und in Ruhe einen Kaffee zu trinken. Denken wir. (mehr …)